Zurück zur Startseite

Steckbrief: Lloyd Riggins

Im »Steckbrief« stellen sich unsere Tänzerinnen und Tänzer vor, hier kommt Lloyd Riggins.

Name: Lloyd Riggins
Geburtsdatum und -ort: 9.10.69 in New York. Amerikaner
Engagement: Hamburg Ballett seit 1995 als Erster Solist, ab 2009 zusätzlich Ballettmeister, seit 2015 Stellvertretender Ballettdirektor

Lieblingsfarbe: Blau
Lieblingsfilm: (Viele!) »Der Club der toten Dichter«, jedes MGM Musical (besonders die mit Fred Astaire und Gene Kelly) sowie, um ehrlich zu sein, alle 22 Filme der Marvel-»Avenger«-Serie und die »Star Wars«-Saga! Moderne Mythologie!
Lieblingssong: »Summer of ’69« (Bryan Adams), »Only You« (The Platters), »All of Me« (John Legend)

Wenn ich kein Tänzer wäre, wäre ich …
… wahrscheinlich Musiker, Schriftsteller oder Schauspieler.

Niurka Moredo und Lloyd Riggins in einer Choreografie von Marc Jubete © Kiran West

Wie und womit verbringst du deine Zeit in Quarantäne? / Dein Corona DIY-Tipp?
Niurka und ich genießen es, so viel Zeit mit unseren beiden Kindern Vianne (14) und Oliver (11) zu verbringen. Wir helfen ihnen bei ihrem Online-Schulunterricht sowie ihren anderen Kursen (Gitarre und Ballett) und organisieren lustige Veranstaltungen zu Hause wie unseren »Fancy-Dancy-Dinner«, bei dem der Esstisch mit unserem besten Geschirr und den schönsten Utensilien dekoriert wird und Anzüge, Krawatten und Abendkleider zum Abendessen angezogen werden. Danach schieben wir den Tisch weg, sodass wir den Rest der Nacht Disco tanzen können. Wir machen auch »Wochenend-Camping« mit einem Zelt aus Bettlaken und Decken, unter dem wir alle Filme schauen und schlafen können. Das sind unterhaltsame, abenteuerliche Nächte, um die Kinder ein wenig von der seltsamen Zeit, die wir alle durchmachen, abzulenken. Diese Erlebnisse sind auch eine Chance für unsere Familie, sich tiefer zu verbinden. Wir gehen spazieren, machen Fahrradtouren und REDEN miteinander, mehr als jemals zuvor. Es gibt auch positive Ergebnisse dieser neuen „Normalität“.

Zudem bieten wir jeden Tag ein Zoom-Training für die Tänzer der Compagnie an, damit sie in Form, aktiv und ZUSAMMEN bleiben können. Es ist auch gut für uns Ballettmeister, aktiv und mit unseren wunderbaren Tänzern in Verbindung zu bleiben.

Mein DIY-Tipp: Seid flexibel, seid kreativ, seid offen, bleibt zusammen!

Lloyd Riggins als Gustav von Aschenbach mit Karen Azatyan und Carolina Agüero in
„Tod in Venedig“ © Kiran West  

Während deiner langen Karriere hast Du zahlreiche Rollen interpretiert. Mit welcher dieser Figuren identifizierst du dich am meisten?
Ehrlich gesagt habe ich mich mit all meinen Rollen identifiziert. Die Aufgabe (und das Privileg) eines Künstlers besteht darin, die Essenz der Rolle in sich selbst zu finden, und seine Kreativität, Energie, Körperlichkeit und Inspiration zu nutzen, um diesen Charakter im »Jetzt« zum Leben zu erwecken.

Dies oder Das …

Comedy oder Drama?
Sie sind zu enge Gefährten, um nur einen davon auszuwählen.

Bücher oder Filme?
Bücher.

Zuhören oder Sprechen?
Ich arbeite ständig daran, ein guter Zuhörer zu sein.

Frühaufsteher oder Nachteule?
Auf jeden Fall eine Nachteule!

Sommer oder Winter?
Eigentlich Frühling.

Berge oder Meer?
Meer.

Familie oder Freunde?
Familie.

Tee oder Kaffee?
ZU viel Kaffee.

Kochen oder Bestellen?
Kochen, wenn ich Zeit habe.

Alster oder Elbe?
Ich liebe die Alster!

Katerina Kordatou