Zurück zur Startseite

Steckbrief: Edvin Revazov

Im »Steckbrief« stellen sich unsere Tänzerinnen und Tänzer vor, hier kommt Edvin Revazov.

Name: Edvin Revazov
Geburtsdatum und -ort: 30.12.83 in Sevastopol. Ukrainer.
Engagement: Hamburg Ballett seit 2003, Solist ab 2007, Erster Solist ab 2010

Lieblingsfarbe: Marineblau
Lieblingsfilm:
»Andrej Rubljow« von Andrei Tarkowski
Lieblingssong:
Es gibt so viele wundervolle Künstler, da ist es schwer nur einen auszuwählen.

Wenn ich kein Tänzer wäre, wäre ich …
… Architekt; auch wenn mir die Vorstellung kein Tänzer zu sein sehr schwer fällt, denn ich habe im Alter von dreieinhalb Jahren damit angefangen. An der Architektur fasziniert mich die Balance zwischen emotional-visueller Kunst und präziser Wissenschaft.

Wie und womit verbringst du deine Zeit in Quarantäne? / Dein Corona DIY-Tipp?
Im Allgemeinen versuche ich physisch aktiv zu bleiben. Ballett- und Kraft- bzw. Ausdauertraining gehören zu meiner täglichen Routine. Mit Anna [Laudere] und unserem Hund Zickzack entdecke ich neue, ruhige Orte. Ich spreche mit meiner großen Familie oder repariere mit Sashas [Alexandr Trusch] Hilfe meinen 1966 Mustang.

Edvin Revazov bei der Kreation von »Shakespeare – Sonette« © Kiran West

Du bist auch immer wieder als Choreograf tätig. Woher holst du dir die Inspiration?
Das hängt vom Thema ab. Inspiration ist nichts, das man bekommt, wenn man sitzt, wartet und hofft, dass es einem im erwünschten Moment in den Schoß fällt – diesen Luxus erfährt man selten. Inspiration ist Arbeit. Für mich ist es das Wichtigste Atmosphäre zu kreieren. Dabei geht es oft um eine Art, wie etwas physisch umgesetzt wird. Als ich zum Beispiel »zozula« kreiert habe, habe ich mich von Vögeln inspirieren lassen. Also waren alle Bewegungen so kreiert, wie kleine Vögel aussehen: so tief wie möglich auf dem Boden, die bestimmte Art, wie sie ihre Köpfe bewegen, ihre Schlichtheit, aber auch wie merkwürdig sie in unseren Augen manchmal aussehen.

Und natürlich habe ich viel Glück mit John Neumeier einen unglaublichen Choreografen seit Jahren dabei beobachten zu können, wie seine Ballette geboren werden! Von ihm versuche ich so viel zu lernen wie ich nur kann!

Dies oder Das …

Comedy oder Drama?
Beides.

Bücher oder Filme?
Sowohl als auch.

Zuhören oder Sprechen?
Weder noch 🙂 Nun, ich bin eher introvertiert, daher macht mir jede Form der Kommunikation Mühe.

Frühaufsteher oder Nachteule?
Nachteule.

Sommer oder Winter?
Frühling.

Berge oder Meer?
Beides. Ich bin auf der Krim aufgewachsen, wo wir Berge haben, die direkt am Strand sind.

Familie oder Freunde?
Familie.

Tee oder Kaffee?
Kaffee und Tee.

Kochen oder Bestellen?
Selbstgekochtes Essen von meiner Frau.

Alster oder Elbe?
Elbe.

Lisa Zillessen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *