Jörn Rieckhoff

Dr. Jörn Rieckhoff leitet seit 2015 beim Hamburg Ballett die Abteilung Kommunikation /PR und Dramaturgie. Nach dem Studium in Heidelberg, Birmingham und Freiburg promovierte er über Felix Mendelssohn Bartholdy, anschließend übernahm er Aufgaben in der Öffentlichkeitsarbeit für das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin, für die Universität der Künste Berlin und die Stiftung Niedersachsen. Er publiziert unter anderem für die Berliner Staatsoper, das Beethovenfest Bonn, die Elbphilharmonie und den SWR.

#ontour

Roland Geyer – Opernintendant mit künstlerischem Weitblick

Prof. Roland Geyer ist einer der profiliertesten Intendanten und Musikmanager Österreichs, der ab 2006 das Theater an der Wien als innovatives Stagione-Opernhaus international neu positionierte. Mit John Neumeier verbindet ihn eine 18-jährige Zusammenarbeit. Zum Saisonauftakt präsentiert er mit »Beethoven-Projekt II« das zehnte Gastspiel des Hamburg Ballett an seinem Haus innerhalb von 15 Jahren. Am Rande der Proben nahm er sich Zeit für ein ausführliches Gespräch mit unserem Kommunikationsdirektor Jörn Rieckhoff.

3 Fragen an …

Ein Gesamtkunstwerk

»Beethoven-Projekt II« ist die zweite Zusammenarbeit der Weltstars John Neumeier und Kent Nagano. Im Online-Interview erläutert der Hamburgische Generalmusikdirektor seine Ideen und Hintergründe zu »Beethoven-Projekt II«

#ontour 3 Fragen an …

Gottfried von der Goltz zu »Orphée et Eurydice«

Das Freiburger Barockorchester (FBO) spielt erstmals in einer Produktion des Hamburg Ballett. Die Ballett-Oper »Orphée et Eurydice« von Christoph Willibald Gluck gehört musikalisch zum Kernrepertoire des Orchesters. Gottfried von der Goltz, Künstlerischer Leiter des FBO, gibt in der Pause der Generalprobe einen Einblick in die Orchesterperspektive auf das gemeinsame Projekt.